Die Umbalfälle

1. Wasserschaupfad Europas
& Natur-Kraft-Weg

„Von der Mündung des Dorfertales aufwärts führt das Tal des Iselbaches den Namen Umbaltal. Dasselbe wird an Schönheit der Felsszenen, Gebirgsbilder und Wasserstürze von keinem anderen der Tauerntäler übertroffen.“ (Josef Rabl, 1882)

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Kraft der tosenden, scheinbar endlosen Wassermassen der Isel und die imposante Landschaft hinterlassen einen bleibenden Eindruck vom Wert dieser ursprünglichen und wilden Landschaft. Im August 1976 wurde der Wasserschaupfad Umbalfälle als erster Wasserschaupfad Europas in Prägraten eröffnet.

Das beliebte Ausflugsziel im Virgental garantiert eine AHA-Erlebnis für Jung und Alt.
Gehzeit vom Parkplatz bis zur Pebell- und Islitzeralm ca. 30 Minuten, von dort ca. weitere 45 Minuten Aufstieg und ca. 30 Minuten Abstieg. Für den Abstieg kann man den gleichen Weg zurück wählen, oder man geht über den Fahrweg zuerst ein kurzes Stück bergauf, und dann weiter, bis man zur Aussichtskanzel „Großbachfall“ gelangt. Der weitere Abstieg führt dann im unteren Drittel über eine Brücke, wo man noch einmal die kühle „Gischt“ des Großbachfalles im Gesicht zu spüren bekommt.

Tipp: Pferdekutschenfahrten vom Parkplatz in Ströden bis zu den Umbalwasserfällen.

Advertisements